Silvia aus der Kulturinsel bringt Schwarzlichtkunst nach Spanien

Allgemein

Von Februar bis August diesen Jahres hatten wir ganz besonders schöne Monate mit Silvia, die für ein Praktikum in der Künstlerwerkstatt bei uns war.

14705853_1130749463626909_920797542292084919_n

Silvia kommt aus Spanien und studiert Psychologie mit Schwerpunkt Soziale Interventionen. Endlich waren wir gezwungen unser Englisch zu verbessern, denn auf der Sprache unterhielten wir uns dann meistens. Silvia hat sich hier von der Begeisterung für Schwarzlichtmalerei anstecken lassen. So sehr dass Sie nun in ihrem Wohnort, Godella bei Valencia, eine eigene Ausstellung organisierte. Sie betreibt dort mit Freunden ein Soziales Zentrum auf einem verlassenen Gelände voll von Orangenbäumen, Palmen und und und. „La Figa Tendra“heißt es. Da es brach lag, besetzten sie und bauten Beete, Hühnerställe, eine Musikbühne etc. und nun auch eine Schwarzlichtgalerie und Kunstwerkraum. Der Kunstraum war während des Projektes komplett ausgefüllt und das gesamte Kollektiv, mehr als 30 Leute nahmen an den Arbeiten teil. Die meisten arbeiteten mit recyleten Materialien aus der Umgebung. Überzeugt euch am besten selbst mit den Videos und Bildern hier. Silvia, wir vermissen dich!!!

Link zum Video der Figa Tendra Schwarzlicht Gallerie

Fotos von CSOelmoli:

 

 

Advertisements

regelmäßige Lightpainting Events

kunst

Lightpainting?! Was ist das? Das kann Nadja Großheim ganz genau erklären. Seit einem Monat veranstaltet die auf Lightpainting spezialisierte Hobbyfotografin in der Kulturinsel Abende an denen mit Licht gemalt wird.

Unter Einsatz verschiedener Lightpainting Werkzeuge, wie bunte Taschenlampen, Lichtstempel, Pixelstick und Co. entstehen hier die kuriosesten Werke. Das Malen mit Licht ist nicht allzu einfach. Mit einer Taschenlampe kann man beispielsweise seinen Namen in den Raum schreiben, während ein Foto unter Langzeitbelichtung aufgenommen wird. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sowie auf den Bildern zu erkennen ist, kann man sich alle möglichen Motive ausdenken, üben und testen.

Der Pixelstick ist etwas ganz besonders innovatives in Nadjas Inventar. Das Werkzeug wurde in den USA bestellt – ein 1,80 m langer LED Stab mit 200 LED Leuchten mit dem Fotos und jegliche Bilder in die Luft gezogen werden können. Die Bilddatein werden vorher ausgesucht, eigene oder aus freien Bildern im Internet, dann auf einer SD-Karte gespeichert und so auf den Pixelstick übertragen. Wen würdest du gerne einmal Treffen? Darth Vader? Elvis Presley? – kein Problem das kriegt Nadja hin 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schwarzlicht Ausstellung 2014

Allgemein

In der Jahreszeit der langen Nächte haben wir kurzentschlossen eine Schwarzlicht Ausstellung in dem leerstehenden Café Endstation, Alte Bürger 184/ Ecke Schleusenstraße installiert. Dank des Angebots der Zwischennutzung des Lokals machten wir uns so den November über ans Werk und zauberten verschiedene mystische Welten in die Räumlichkeiten. Am 29.11. fand dann die Eröffnung statt. Von dem Tag stammen auch die angehängten Fotos. Sphärische Klänge ergänzen die Visuellen Eindrücke und runden das Erlebnis ab. Sicher ist, dass wir im Dezember und auch Januar an der Ausstellung weiterbasteln und weitere Termine zum besichtigen anbieten werden. Die Kulturinsel Kinder haben auch fleißig mitgeholfen Ausstellungsstücke anzufertigen. Da die Sonne früh untergeht, können wir nämlich auch schon zu gediegenen Zeiten die Lichter anschalten, sodass jüngere Besucher auch etwas davon haben. Die Öffnungszeiten aktualisieren wir auf unserer Facebookseite.

Unterstützt wird die Ausstellung durch die Quartiersmeisterei „Alte Bürger“ und finanziell gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Projekt Alte Bürger.

 

 

 

 

 

Tip für den Oktober – Schlüssel lackieren

Allgemein

Mist! Da hat man schon wieder den falschen Schlüssel erwischt. Warum müssen die denn auch alle gleich aussehen…hhhmpf!

Aber brauchen sie gar nicht. Die Idee kommt von Marsha: Die Schlüssel einfach mit buntem Nagellack lackieren. Denn den Gang zum Schlosser, um sich eine Plastikkappe oder ähnliches zu kaufen schafft man meist eh nicht bzw. geht die Gleicher-Schlüssel Problematik eher als Geringfügigkeit unter.

Wir haben ins unserem Nagellackvorrat gekramt und verschiedene Designs ausprobiert. Klappt hervorragend und verschiedenste individuelle Muster kamen zustande: Unter anderem Farbverläufe, kleine Monster, mini Landschaften und phosphorisierender Lack der im Dunkeln leuchtet als Finish. Top!

Eines sollte man allerdings beachten: Ruhig einen Tag oder einige Stunden zum trocknen legen…

Falls ihr auch welche macht, schickt uns doch mal ein Foto auf unsere FB Seite 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Krakelier Technik (Crackle)

Allgemein

Petra probierte vergangene Woche die Krakelier- oder auch Antiktechnik. Im Beispiel mit pink und schwarz. Wie man zu Ergebnissen wie diesen kommt ist hier geschildert. Zum Nachmachen steht die Tür der Kulturinsel natürlich offen 🙂

1. Hintergrund bzw. Leinwand mit heller Wunschfarbe grundieren und trocknen lassen

2. Krakelierlack gleichmäßig und in eine Richtung auftragen

3. Nach dem Trocknen die zweite Farbe auftragen (am besten einen etwas dunkleren Farbton wählen). Nun werden Risse und Unebenheiten sichtbar, da der Lack mit der zweiten Farbe reagiert. Die Untergrundfarbe bleibt unverändert.

4. Um den Krakelier-Effekt weiter hervorzuheben und hellere Stellen zu erzeugen einfach mit einem feuchten Tuch drüber wischen

Petra verwendete den Krakelierlack von Boesener. Dieser und zahlreiche Farben stehen bei uns in der freien Künstlerwerkstatt in der Kulturinsel zum kreativen Arbeiten bereit. Falls du dir das Original einmal anschauen oder selbst etwas kreiren möchtest, komm doch vorbei!

Bürger Brunch 2014 – Heiter auch bei Wolkenbruch :)

Allgemein

Auch in diesem Jahr ging es heiter zu beim Bürger Brunch am 24. August der Bürgerstiftung Bremerhaven. Blumen dekorierte Tische und Bänke, zum gemütlichen Beisammen sein, waren aufgestellt, sowie für Brötchen und Obst wurde von der Stiftung gesorgt. Auch dieses Mal blieb das Unwetter nicht ganz aus, äußerte sich aber lediglich bis zum Ende hin nur durch ein paar tolerierbare Schauer und Böen – eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr. Einmal wurden die zum Verkauf gestellten Gemälde von Roland Lotz durch eine Brise vom Stuhl gefegt, blieben dennoch ohne Schäden. Die Bruncher, hart gesotten, ließen sich ebenso wenig durch die paar Tröpfchen beeinflussen und applaudierten bis zum Schluss den um den Theodor-Heuss-Platz sausenden Läufern des Bremerhavener City-Marathons. Wir beschäftigten uns mit ein paar Kinderchen und drehten eine kurze Runde über den Platz. Besonders aufgefallen war eine Bruncher Gruppe, die allesamt mit Hut gekleidet in Ihrem Pavillion feierte. Von Ihnen bekamen wir sogar direkt eine kleine Spende für den Verein in die Hand gedrückt. Auch die Bürgerstiftung stellt uns jedes Jahr Materialspenden für die Künstlerwerkstatt zur Verfügung, von der die kleinen und großen Künstler in der Kulturinsel profitieren können.

Möbel im Vintage-Look

Allgemein

 

Möbel auffixen im Vintage-Look. Zwei Kiefernholzregale und eine Vitrine aus Press-Span-Platten gefielen nicht mehr all zu sehr. Mit ein paar Tricks verwandelte Petra die Möbelstücke wieder in moderne Hingucker. 

Folgende Arbeitsschritte sind nötig:

1. Die Möbel anschleifen

2. Mit Weiß grundieren

3. Mit einer zweiten Farbe mit Hilfe von Schwämmen und viel Wasser lasieren. Die Vitrine ist hier mit einem hellen Braun-Ton nachberarbeitet und die beiden Regale mit lila Acrylfarbe

4. Nach Bedarf die Kanten mit feinem Sandpapier anschmirgeln

5. Noch einmal mit Klarlack drüber und fertig 🙂

akut Sponsoren gesucht!

Allgemein

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kulturinsel in der „Alten Bürger“ 200 ist seit mittlerweile fast drei Jahren mit einem kostenlosen künstlerisch – kreativem Angebot im Quartier aktiv dabei.

Vor Allem die öffentliche Künstlerwerkstatt wird rege besucht. Kinder und Senioren bis zu ambitionierten Hobbykünstlern kehren hier von Dienstag bis Freitag ein und aus, um dem Alltag zu entfliehen. Wir stellen ein weites Spektrum an Materialien – ob mit Neon- und Leuchtfarben oder Kreide-, Öl-, Glitzer- und Buntstiften darf man sich bei uns und auf diversen Untergründen austoben und betreuen Gruppen sowie Einzelpersonen in Ihrer Arbeit.

Viele kennen die Kulturinsel noch aus unserer Zeit in der Hafenstr.158, wo wir vor unserer Strandung in Bremerhaven Mitte sechs jahrelang tätig waren. Zusammengenommen könnten wir  also nächstes Jahr fast tatsächlich unser 10. Jubileum feiern! …Wenn es nicht ein paar finanzielle Hindernisse gäbe…

Als kleiner gemeinnütziger Verein fällt es uns leider immer schwerer die monatlichen Mietkosten aufzubringen. Wir sind im weiteren Verlauf des Jahres 2014 dringend auf Unterstützung durch Spenden, Sponsoring oder Zuschüsse angewiesen. Jeder noch so geringe Betrag kann die Insel vor dem versiegen retten. Wir laden auch gerne dazu ein sich das bunte Treiben und unsere farbenfrohe Gallerie einmal während unserer Öffnungszeiten von 12-17h anzuschauen.

Bankverbindung:
Kulturinsel e.V.
Volksbank Bremerhaven-Cuxland
BLZ: 292 657 47
Kontonummer: 60 25 231 600
IBAN: DE33292657476025231600
BIC: GENODEF1BEV

Für Unterstützer gibt es von uns natürlich ein kleines Dankeschön aus der Werkstatt!

4. Street Art Festival Wilhelmshaven

Ausflüge

Dieses Wochenende besuchten wir das 4. Street Art Festival in Wilhelmshaven. Ein paar Schnapschüsse würden wir gerne mit euch teilen und haben sie in unserer Gallerie bereitgestellt.